Bühne + Kostüm

About

BIOGRAPHIE

DE

Geboren in Hamburg.  Nach dem Abitur ansässig in London, dort zunächst ein Studium der angewandten Theaterwissenschaft an der Universität von London mit BA Abschluss. Theoretische und praktische Arbeiten während dieser Zeit befassen sich vor allem mit der Korrelation von Raum und Identität, sowie Schnittstellen zur Performance Kunst, Raum-Installation und Zuschauer Interaktion durch site specific theatre. Anschließend Ausbildung zur Kostüm-und Bühnenbildnerin am renommierten Motley Theatre Design Course unter Alison Chitty. Nominierung und Shortlist für den Linbury Prize for Stage Design. Danach Arbeiten in der freien Londoner Szene, u.a. für Edward Bond und Mark Ravenhill, die weiterhin vor allem ortsspezifisch und interaktiv/ performativ geprägt sind. Wichtig wird dabei die Arbeit mit dem Kollektiv non zero one, die mit einem Off West End Award ausgezeichnet wird.

Seit 2012 wieder in Deutschland ansässig. In der Folge Assistenzen am Thalia Theater Hamburg (für Katrin Brack, Ene-Liis Semper und Stéphane Laimé),  sowie diversen europäischen Opernhäusern (Zürich, Amsterdam u.a., für Ben Baur). Gleichzeitig entstehen erste eigene Arbeiten in Hamburg, Berlin und Hannover.

Seit 2016 freischaffende Bühnen- und Kostümbildnerin für Oper, Schauspiel und Film.

Julia war Semifinalistin des RING AWARD 2017 in der Steiermark. Es folgte eine Nominierung als Nachwuchskünstlerin des Jahres im Jahresbericht 2018 der Opernwelt für ihr Bühnenbild der Produktion NIXON IN CHINA, sowie eine Nominierung für das Kostümbild des Jahres im Jahresbericht 2019 der Opernwelt für ihr Kostümbild der Produktion LA DIVISIONE DE MONDO.

Sie lebt in Hamburg.


EN

Born in Hamburg, Germany. Earned a BA in Drama & Theatre Studies from Royal Holloway College, University of London. Theoretical and practical work during that time heavily focused on the correlation of space and identity, in conjunction with performance art, installation art and audience interaction through site-specific theatre. Subsequently trained as set and costume designer at the prestigious Motley Theatre Design Course under the tutelage of Alison Chitty. Nominated and shortlisted for the Linbury Prize for Stage Design in 2011. Continued work within the London Fringe scene (for Mark Ravenhill and Edward Bond among others) still focused on site-specific and interactive/ performative approaches. Important was the collaboration with the collective non zero one which was awarded an Off West End Award for Best Entertainment in 2012.

Based back in Germany since 2012, assisting work followed at the Thalia Theater Hamburg as well as various European opera houses (Zurich, Amsterdam among others), while at the same time designing her own productions in Hamburg, Berlin and Hanover.

She has been working as a freelance set and costume designer since 2016 for theatre, opera and film.

Julia was a semi-finalist of the RING AWARD 2017 in Styria and in 2018 received a nomination as Rising Artist of the Year in Opernwelt’s yearly critics’ survey for her NIXON IN CHINA set design. This was followed by a nomination in the 2019 survey for Costume Design of the Year for her LA DIVISIONE DEL MONDO design.

She lives in Hamburg, Germany.

 

 

Contact

Mail: julia.k.berndt@gmail.com

 

Find me on Instagram!

Lebenslauf // CV